✎ Reisenotiz Ardèche (Frankreich)

KASTANIE - WAHRZEICHEN EINER REGION

Die Renaissance einer Frucht

Hier geht es nicht um irgendeine Kastanie, sondern um eine, deren Zusatz „Edel“ heute als Delikatesse gewertschätzt wird und das nicht nur im Preis. Eine regelrechte Renaissance ist festzustellen. Sie gehört einfach in die gute Küche.

Lange Zeit war die sogenannte Edelkastanie das Brot der Region. Es war Grundnahrungsmittel und mehr eine Überlebenskost. War das Jahr erfolgreich mit einer guten Ernte abgeschlossen, bedeutete es nicht Hunger leiden zu müssen. Aus diesem Grund wurde der Baum zum Lebensmittelpunkt, gepflegt und gehegt, selbst noch als Möbelstück und Gebrauchsgegenstand.

Die Meisten kennen heute die Edelkastanie von Weihnachtsmärkten, an denen sie über Feuer gegart und im Dutzend in die Hand gekauft werden kann. Sobald die Schale und das etwas bittere „Innenfell“ abgepellt ist, schmeckt man das mehlig-ölige und leicht süße Fruchtfleisch, das einen erstaunlich hohen Sättigungsgehalt hat.Noch bemerkenswerter ist, was so alles aus dieser kleinen Frucht gezaubert werden kann. Vom deftigen Brot zur cremigsüssen Nachspeise bis hin zum wohlschmeckenden Likör ist sie vielseitig wie kaum eine andere.

Weit über das 12.Jahrhundert hinaus kann die Geschichte der Kastanie und ihrer Kultur verfolgt werden. Die Bedeutung für die Cevennen und über diese Region hinaus war gewaltig, bis u.a. neue Lebensgewohnheiten und andere Lebensmittel, aber auch Pilzerkrankungen und starke Abholzung durch die Gewinnung des Tanin als Farbstoff den Lebensbaum dezimierte bzw. ihn fast in Vergessenheit geraten ließ. Viele Rest-Bestände auf den alten Steinmauer-Terrassen verwilderten. Heute werden die alten knorrigen Bäume wieder gepflegt und neue Kulturen gezüchtet, veredelt und angebaut. Die Sortenvielfalt der Edel-Kastanie und die Unterschiedlichkeit in Größe und Geschmack bietet erstaunliches.

Im Museum der Kastanien in Joyeuse können die Kultivierungs- und Bearbeitungsmethoden anhand von Werkzeugen und Beschreibungen nachverfolgt werden. Sehr schön nachvollziehbar ist die Rolle der Kastanie als Lebensmittelpunkt über Jahrhunderte hinweg.

Lassen sie sich von einer Führung in die Geschichte und dem speziellen Geschmack dieser Frucht leiten und bei einer Verkostung inspirieren. Sie werden eine Überraschung erleben.
 
Peter Kümmel

Link zum Museum der Kastanien in Joyeuse:

http://www.pays-beaumedrobie.com/fr/musee-chataign/all-accueil-chataigne.php