LE MAS D'ISSOIRE

Gästezimmer

Region Ardèche (Frankreich)

Das letzte Haus eines heute verschwundenen Dorfes

Aus den Ruinen eines heute verschwundenen Weilers in der südlichen Ardèche, nahe den Ardèche-Schluchten und der Grotte Chauvet, haben Simone Mathis und Bernard Bouchault ihr wunderschönes Gästehaus aufgebaut.

Le Mas d'Issoire liegt auf einer weiten Ebene, ganz nach Süden ausgerichtet und ist gesegnet mit einem wundervollen Ausblick. Hier angekommen ist man sofort verzaubert von der Authentizität dieses Ortes mit seiner friedlichen Atmosphäre.

Simone Mathis und Bernard Bouchault betonen, dass sie ihr Gästehaus nicht als Hotel und sich selbst nicht als "professionnels du tourisme" verstehen.

Le Mas d'Issoire ist in erster Linie der Ort ihres Lebens. Nicht als Kunde sondern als Gast ist man herzlich eingeladen, an ihrer individuellen Idee von Lebensqualität teilzuhaben und die großartige und wilde Natur zu genießen, die diesen einmaligen Platz umgibt.

Wenn man sieht, wie die Gastgeber seit 1976 ihr stattliches Landhaus buchstäblich aus den Ruinen eines kleinen Weilers aufgebaut haben, kann man erahnen, dass sie zu diesem Platz eine ganz persönliche Beziehung voll Leidenschaft und Herzblut entwickelt haben. (Auf ihrer Webseite» zeigen sie eindrucksvoll mit einigen "historischen" Fotos die Entstehungsgeschichte von Le Mas d'Issoire)

Persönlich und herzlich - so erlebt man auch als Gast den Aufenthalt im Mas d'Issoire. Simone Mathis und Bernard Bouchault vermieten nur drei Gästezimmer, damit ist eine ruhige und familiäre Atmosphäre gewährleistet.

Gästezimmer
Jedes Zimmer hat ein eigenes Bad und Toilette und ist mit rustikalen, gebeizten Eichenmöbeln eingerichtet. Panoramafenster bieten einen einmaligen Blick in die weite Landschaft.

Das größte Zimmer (25 m2) kann auf der selben Etage mit einem zusätzlichen Schlafzimmer kombiniert werden und ist somit Ideal für eine Familie mit 1-2 Kindern.

Das Frühstück wird auf der Terasse serviert - ein perfekter Start für einen Tag voller Aktivitäten in der freien Natur oder für Stunden des süßen Nichtstuns in der traumhaften Stille und Abgeschiedenheit dieses Ortes.

Table d'Hôte:

Im Frühjahr 2005 haben Simone und Bernard auf Drängen ihrer Gäste (und aus Mangel an Restaurants in der näheren Umgebung...) beschlossen, mit ihrem table d'hôte ein "kulinarisches Abenteuer" zu wagen, und sie (wie auch ihre Gäste) haben Gefallen daran gefunden.

Auf den Tisch kommt eine einfache, üppige und gesellige Küche aus frischen Produkten von den lokalen Märkten, die sich an den Angebote der Saison orientiert. Ob exotisch oder bodenständig - bei allen Rezepten schmeckt man die Freude der Gastgeber am Kochen.

Das Ganze serviert auf der Terasse in der milden Abendbrise der Ardèche: Bon Appétit!

Die Umgebung

Die wildromantischen Täler der flüsse Ardèche, Cèze, Chassezac laden zum Wandern und Baden ein und ganz besonders natürlich zu einer Tour im Boot oder Kanu.

Zahlreiche Museen und Höhlen (Aven d'Orgnac, Grotte de la Forestière, Musée de la Grotte Chauvet, etc...) sind interessante Ausflugsziele in der näheren Umgebung.

Liebhaber des Drahtesels finden am Ort einen Fahrad- und Mountainbikeverleih, allen die es noch natürlicher lieben, sei ein Ausritt zu Pferd empfohlen. Ob hoch zu Roß oder im Pferdewagen - es ist auf jedenfall eine wunderbare Art sich die urige und wilde Landschaft der Ardèche zu erschließen.

Informationen über Preise und Konditionen erfährst Du auf der Internetseite des Gastgebers»

Kontaktformular

Schicke eine Nachricht an Bernard Bouchault