TRÈFLE À 5 FEUILLES

Gästezimmer und Reiterhof

Region Provence (Frankreich)

Ein kleiner, exquisiter Reiterhof mitten in der Provence

Ulrike und Edmond Freess haben den Reiterhof in dem über 300 Jahre alten Gehöft vor über 20 Jahren gegründet. Damit haben sie sich den Traum vom Leben auf dem Land, in einer einmalig schönen Natur und umgeben von Tieren, verwirklicht.

Der Hof wurde mit viel Liebe restauriert und es sind vier Gästezimmer entstanden. Kein Massenbetrieb also, die familiäre Atmosphäre ist garantiert.

Abends treffen sich alle zusammen an der gemeinsamen Tafel. Reiter und Nichtreiter verschiedenster Nationalitäten sitzen meist am Tisch, ein reger Austausch ist gewiss, nur Feinschmecker sollte man sein.

Das Haus besitzt den ganz eigenen Charme eines über 300 Jahre alten Hofes: seine dicken Mauern (an manchen Stellen über 1 m dick), ein großer Kamin, der gewölbte Weinkeller, all die originalen kleinen Rautenfenster und winzigen Nischen, der windgeschützte Innenhof, eine hundertjährige Zypresse, der große Feigenbaum, rotbunte Natursteinmauern und Ockerverputz: das alles begeistert die Gäste immer wieder auf's Neue.

Der Hof ist mit viel Respekt renoviert worden. Er verfügt über vier geräumige Gästezimmer. Gediegene, für die Gegend typische alte Möbel sowie die impressionistischen Bilder Edmonds geben diesen eine gemütliche Atmosphäre. Die Zimmer sind mit großen Betten ausgestattet und haben ein eigenes Badezimmer mit individuellem WC.

Die Gastgeber auf Trèfle à 5 Feuilles

Edmond ist der Koch. Er kocht mit sehr viel Liebe und seine Gerichte sind nicht nur mit wohlriechenden Kräutern gewürzt, sondern auch mit witzigen Anekdoten aus seinem bewegten Leben: ursprünglich Pariser mit elsässischen Wurzeln war er früher Schauspieler und Regisseur sowie schon immer ein passionierter Maler.

Uli, seine Frau, ist Deutsche und lebt seit 24 Jahren in der Provence. Sie reitet schon seit ihrer Kindheit. Sie führt die Ausritte selbst und so erfahren die Reitgäste viele interessante Dinge über Land und Leute. Außerdem gibt sie Unterricht in der wahren, altklassischen Reitweise für Anfänger und Fortgeschrittene.

Reiten

Für das Reitangebot ist Uli Frees zuständig. Wenn sie erzählt spürt man sofort ihre Begeisterung für dieses Thema:

"Ausritten gilt meine besondere Liebe! Die Natur mit dem Pferd zu durchstreifen, ihre vielfältigen Reichtümer zu entdecken und Land und Leute vom Pferderücken aus kennenzulernen, das ist ein unvergessliches Erlebnis!"

Im Frühling blühen die Kirschbaumfelder, im Mai ist die Landschaft von Mohnblumen übersät und im Sommer weht uns beim Galopp der Duft des Lavendels entgegen! Wir erleben die Weinernte, durchqueren mit unseren Pferden Schilfgebiete und Wälder, voll immergrüner Eichen und Pinien. Und als Pause machen wir auch einmal halt bei einem Weingut oder Bistro.

"Unsere Pferde sind spanische Kreuzungen. Sie sind im Temperament unterschiedlich, aber alle tritt- und straßensicher. Durch eine artgerechte Gruppenhaltung haben sie einen freundlichen, ausgeglichenen Charakter. Ich bereite unsere Pferde sorgfältig auf ihre Aufgaben vor und lege Wert darauf, dass sie liebevoll und aufmerksam behandelt und geritten werden - auch im Gelände."


Detail-Infos zum Reitangebot (Unterricht, Reitprogramm, Preise) direkt auf der Webseite der Gastgeber»

Malen

Edmond Freess, geboren 1938 in Paris, Montmartre, lebt seit über 25 Jahren in der Provence. Das kontrastreiche Licht und die Farbenpracht seiner Wahlheimat haben seinen Stil beeinflusst, ebenso seine Liebe für die Impressionisten.

Edmond Freess bietet das ganze Jahr über Malkurse an (max. zwei Personen pro Kurs): Aquarelle, Pastel oder Öl. Nach vier Tagen kann man sein eigenes Aquarell oder Pastel eingerahmt mit nach Hause nehmen. Für Ölbilder sollte man sich etwas mehr Zeit nehmen (Minimum 10 Tage).

Detail-Infos zu den Malkursen direkt auf der Webseite der Gastgeber»

Andere Aktivitäten

Wenn man nicht auf dem Pferd oder bei Tisch sitzt, gibt es genügend andere Möglichkeiten, seinen Urlaub zu gestalten: Es gibt es den Swimmingpool zum Faulenzen, wer es aber gern sportlich oder in die Natur treibt, dem ist Uli behilflich bei Rad- oder Wandertouren.

Man kann einen typischen ländlichen Markt besuchen oder auf den Spuren der Römer nach Arles, Nîmes oder Orange fahren. Avignon mit seinem Papstpalast ist nur 40 Autominuten entfernt. Die Zisterzienserklöster Sénanque und Silvacane sind ganz in der Nähe, sowie die unergründlich tiefe Quelle von Fontaine de Vaucluse. Auch die Camargue und das Meer erreicht man in nur anderthalb Stunden.

Sehr reizvoll ist ein Spaziergang durch die vielen mittelalterlichen Dörfer, die auf den umliegenden Berghöhen liegen und mit ihren verwinkelten Gassen, alten Steintreppen und Brunnen, mit ihren blühenden Türeingängen verzaubern - und spätestens mit einem Glas Pastis oder Rosé in der Hand, auf einer Bistroterrasse sitzend, wird sich jeder vom Charme der Provence verzaubert fühlen!

Informationen über Preise und Konditionen erfährst Du auf der Internetseite des Gastgebers»

Kontaktformular

Schicke eine Nachricht an Ulrike und Edmond Freess